Der Jagdkurs Segeberg steht kurz vor der Jägerprüfung – 9.4.2018 – und die letzten praktischen Ausbildungseinheiten fanden statt.
 
Beim Reviergang im Wildpark Eekholt geleitet von Monika Schroedter und Katrin Greve standen noch einmal die Bäume und das heimische Wild im Vordergrund. 
Beim Dam-/Schwarz- und Rotwild war das Ansprechen von Kalb, Tier und Hirsch das hauptsächliche Thema. Die Falkner gingen bei der Flugschau besonders auf die Erkennungsmerkmale der heimischen Greifvögel und Eulen ein und die Bäume und Waldbilder konnten in der natürlichen Umgebung noch einmal ganz von der Nähe betrachtet und von Försterin Katrin Greve erklärt werden.
Ein gelungener Abschluss des Lernens der Theorie, denn hier konnte all das in der Praxis geübt werden. 
 
 
 
 
 
 
 
 
Auf dem Schießstand wurden ein letztes Mal die Disziplinen: Tontauben und Kugel geübt. Nun folgt noch die Generalprobe und dann wird es ernst zur Prüfung am 9.4.18
 
 
 
 
 
Am Karfreitag wurde noch einmal alles für die praktische Prüfung in der Wildtierkunde draußen aufgebaut zur Bestimmung. 380 Stationen waren zu erkennen. Bei herrlichem Sonnenschein und dichter Schneedecke war es eine letzte Kontrolle, ob es noch Lücken in der Kenntnis der Natur gibt.
 
 
 
 
 
Wir vom Jagdkurs Segeberg wünschen allen Teilnehmern viel Glück und Waidmannsheil für die Jägerprüfung und sind uns sicher, dass alle genug gelernt haben und genug wissen um die Prüfung erfolgreich abzulegen!!!
   

Waldgeräusche  

   
© Skill Networks