Jagdhunde-Ausbildung

Um waidgerecht jagen zu können benötigen wir Jäger gut ausgebildete und zuverlässige Jagdhelfer. Über ihren Jagdeinsatz hinaus sollen sie auch gern gesehene Begleiter im Alltag sein. Damit unsere Hunde dieses leisten können müssen sie früh auf ihre Aufgaben vorbereitet und umfassend ausgebildet werden.

Die Jagdhunde Ausbildung von Dr. Monika Schroedter und Stefanie Blawe begleitet Sie hierbei mit einem umfangreichen Kursprogramm und individuellem Training. 

Beide Ausbilderinnen haben die Erlaubnis nach §11 Tierschutzgesetz zur gewerbsmäßigen Ausbildung von Hunden Dritter/Anleitung zur Ausbildung von Hunden durch den Tierhalter und sind durch Prüfung vor der Tierärztekammer Schleswig-Holstein ermächtigt Sachkundenachweise (theoretische und praktische Prüfung nach dem D.O.Q. Test 2.0) von Hundehaltern abzunehmen, deren Hunde nach dem Hundegesetz als gefährlich eingestuft worden sind.

Wir bieten ein Kursprogramm zur Vorbereitung auf alle relevanten Prüfungen in den verschiedenen Bereichen der Jägerschaft an.

Dr. Monika Schroedter (www.jagdkurs-segeberg.de)

Stefanie Blawe (www.hunde-verstaendnis.de)

 

 

Schon früh bereiten wir die Hunde auf ihre Aufgaben vor; sei es als späterer Jagdbegleiter oder als gern gesehener Gesellschafter außerhalb unserer jagdlichen Aktivitäten. Daher gibt es jährliche Welpen- und Junghundekurse und für diejenigen, die Probleme in der Ausbildung haben - egal ob in der allgemeinen oder in jagdlichen Ausbildung - bieten wir auch Einzelstunden an, um in Ruhe eine Lösung für das bestehende Problem zu finden.

Angebot:

  • Prüfungsvorbereitung für die Verbandsprüfungen (VJP/HZP/VGP/VPS/VSchwP/VFSP)
  • Spezialprüfungen von Terriern/Wachteln und für die Brauchbarkeitsprüfungen in SH (BP I, BP II, BP III)
  • Hilfestellung bei Besorgung von Schleppenwild/Prüfungswild
  • Einzelstunden/Gruppentermine bei Problemen in der Ausbildung
  • Gemeinsame Termine im Schwarzwild Gatter Segeberger Heide

Kurse, Seminare, Vorträge:

 

Dr. Monika Schroedter

ist seit 1987 als praktische Tierärztin für Kleintiere mit einer Tierarztpraxis in Bad Segeberg tätig. Mittlerweile betreibt sie die Kleintierpraxis zusammen mit zwei Partnerinnen, einer angestellten Tierärztin und 6 Tiermedizinischen Fachangestellten bzw. Auszubildenden.

Monika Schroedter hat die Jägerprüfung 1985 abgelegt und ist in der Försterei Bockhorn, in der ihr Ehemann Klaus Schroedter bis 2002 als Förster tätig war, jagdlich groß geworden. So wurde auch ihre Arbeit mit den Jagdhunden geprägt, weil Klaus Schroedter über 20 Jahre aktiv Hannover`sche Schweißhunde geführt hat und damit in ganz Schleswig-Holstein sehr erfolgreich war.

1996 legte Monika Schroedter mit der Hündin „Olga von der Drachheide“ den Grundstein für ihren DL Zwinger „von der Segeberger Heide“, aus dem bis heute 8 Würfe mit insgesamt 67 Welpen hervorgegangen sind. Sie hat in dieser Zeit 7 selbst ausgebildete/gezüchtete Hunde erfolgreich auf VGP und 4 selbst ausgebildete/gezüchtete Hunde erfolgreich auf Vschw/VFSP geführt.

Ihr hat als Züchterin einer vielseitigen Jagdgebrauchshunderasse immer die Welpenprägung sehr am Herzen gelegen. Ein durchdachter Aufbau der Welpenprägung in den ersten 8 Lebenswochen ist wichtig aber auch zeitaufwendig. Die Welpen müssen nicht nur auf verschiedenes Wild  - besonders das nicht so wohl riechende Wild  - vorbereitet werden, sondern auch auf so alltägliche Dinge wie das Autofahren, den Kontakt mit Menschen, Joggern, Fahrradfahrern, Treckern und vieles mehr. Auch das Konditionieren des Pfiffs und des Schießens mit dem täglichen Füttern hat sich in den vielen Würfen ausgezahlt. Sie hat immer schussfeste und selbstsichere Welpen abgegeben, mit denen der neue Besitzer sofort in alltäglichen Situationen ohne Angst erscheinen konnte.

Seit 2005 bietet Monika Schroedter Ausbildungslehrgänge zur Vorbereitung auf die Verbands-Prüfungen an. Zu Anfang nur für die Welpen aus ihrem Zwinger - aufgrund der großen Nachfrage in den nächsten Jahren auch allgemein. Auf dem großen Gelände des Hofes in Schönmoor wurden viele Möglichkeiten für die Jagdhundeausbildung geschaffen. Ein großer Teich gibt alle Möglichkeiten für die  Anfangs-Ausbildung am Wasser. Die Weihnachtsbaumkulturen, die komplett eingezäunt sind, bieten für die Welpen und Junghunde alle Möglichkeiten zum freien Laufen. Fuchshindernis und Schleppengelände liegen direkt am Hof und der Wald ist für erste Übungen auf Schweiß sehr gut geeignet.

Nach der Ausbildung zur HZP und zum brauchbaren Jagdhund stehen für die folgenden Kurse weitere erfahrene Jagdhundeführer und Jagdhundeausbilder  mit im Ausbilderteam (Ausbildung zur VGP und VSchwPund VFSP).

 

Kontakt:

Telefon: 04328 170620
Mobil: 0173 9578382
Kontaktformular

   

Waldgeräusche  

   
© Skill Networks