Anschuss-Seminar


mit dem Akademischen Jagdwirt und
Schweißhundführer Marcel Zickermann

am Sonntag, den 20.06.2021
9:00 – 16:00 Uhr
 
Veranstaltungsort:
Tannenhof Schönmoor 
24635 Rickling                         Schönmoorer Strasse 82
 
Das Seminar ist ausgebucht.
 
Die Kugel ist aus dem Lauf, aber das Stück liegt nicht! 
Der Anschuss ist schwer zu finden und es gibt keinerlei Pirschzeichen.
  • hat man wirklich vorbei geschossen? 
  • ist eine Nachsuche erforderlich?
  • wie verhalte ich mich vor, bei und nach dem Schuss?
  • Anschusskontrolle – was muss ich beachten?
  • Markierung vom Anschuss
  • Rechtsgrundlagen, Wildfolge
  • Bleifreie Munition
  • was ist bei einer Nachsuche zu beachten?
  • Verhalten der verschiedenen Wildarten bei Schussverletzungen
Alle diese Fragen und natürlich auch Ihre Fragen, werden im Laufe des Seminars beantwortet.
 
Folgender Ablauf ist geplant:
  • 9.00 - 12:30 Uhr
    • Begrüßung
    • Theorie auf dem Tannenhof Schönmoor im großen Lehrraum mit Abstand und Hygienekonzept (Maske ist mitzubringen)
  • Mittagspause mit gemeinsamem Mittgessen draußen (Lunchpakete)
  • 14.00 Uhr - 16:00 Uhr
    • Die morgens hergestellten Anschüsse werden gemeinsam untersucht und besprochen
  • ca. 16:00 Uhr
    • Abschlussbesprechung bei Kaffee und Kuchen im großen Lehrraum mit Abstand und Hygienekonzept (Maske ist mitzubringen)
 
Kosten:
70,- € pro Person,
50,- € für Jungjäger und Absolventen vom Jagdkurs Segeberg,
maximal 20 Teilnehmer.
 
 
Anmeldungen bis spätestens 01.06.2021 bitte unter: 
 
Die Anmeldung wird nach Einzahlung der Teilnahmegebühr gültig. Das gemeinsame Mittagessen ist mit der Teilnehmergebühr bezahlt, Getränke werden vor Ort abgerechnet
 
Dem Wetter angepasste Kleidung bitte mitbringen.
 
Wir freuen uns auf Sie.
Das Ausbilderteam vom Jagdkurs Segeberg
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bericht über das Anschuss Seminar am Sonntag, den 20.6.2021
Sommer Seminar vom Jagdkurs Segeberg
 
Die Anschüsse wurden noch in einem heftigen Sommerregen morgens hergestellt, aber
danach war wieder am ganzen Tag strahlendes Sommerwetter.
 
Im kühlen Lehrraum vom Jagdkurs Segeberg konnten alle bis mittags dem Vortrag von
Marcel Zickermann gut zuhören. Viele Fotos von Anschüssen, Nachsuchen, Pirschzeichen,
Geschosswirkungen zeigten, was man „vor dem Schuss“ und „nach dem Schuss“ alles
beachten muss.
 
Es folgten aber auch mahnende Worte vom Akademischen Jagdwirt Marcel Zickermann, der
im Kreis Segeberg und weit in Schleswig-Holstein mit seinen Hannoverschen Schweißhunden
nachsucht, dass man sich über die Entfernung des Stückes bei Schussabgabe und die
eventuelle Gefährdung des Hinterlandes durch die Deformationsgeschosse immer im Klaren
sein muss!
 
Wie schwer es ist am Anschuss eines beschossenen Frischlings überhaupt Pirschzeichen zu
finden wurde allen bei der Anschuss Kontrolle mittags klar – sogar beim Seminar hatten die
Vögel innerhalb von wenigen Stunden die morgens deutlichen Anzeichen eines
Waidwundschusses – Darmschlingen, Netz und Weißes – komplett gestohlen und so war der
Anschuss wie im richtigen jagdlichen Leben: man findet fast nichts!
 
Der Gebrächschuss zeigte deutliche Pirschzeichen, die man aber auch erst einmal erkennen
muss – hier bei den gefundenen Stücken sehr klar und deutlich.
 
Ein spannender Tag mit vielen Erkenntnissen zu Schusswirkung, Pirschzeichen und Verhalten
von krankem Wild, ein sehr gutes Lunchpaket vom örtlichen Partyservice und alle
Teilnehmer sind nun gerüstet für Ihre jagdlichen Einsätze.
 
Und wenn das Stück nicht liegt – Marcel anrufen (0172-9431128)
 
   

Waldgeräusche  

   
© Skill Networks